Informationen

Wandverkleidung

Wandverkleidung

Holz war schon immer ein sehr beliebtes Abstellgleis in Waldregionen, insbesondere im Freien. Sie werden es wagen, wenn Sie es als Innenverkleidung verwenden. Geschätzt für seine hohe Wärmeleistung, ist es auch eine originelle Art, eine "Bergatmosphäre" zu schaffen. In Schildpatt oder rechteckig werden die Holzschindeln horizontal auf Ihrer Unterlage montiert, direkt in die Wand geschraubt oder auf einen Holzrahmen gestellt. Ihre Überlappung verbirgt die Verbindungselemente. Sie können sie färben, um die Maserung des Holzes zu erhalten, oder sie mit undurchsichtiger Farbe bedecken.

Werkzeugkasten

Messgerät Bleistift Kamm oder Zahnspatel Schleifer mit Diamantscheibe Wasserwaage Lineal, Fugenschere Schere, Fugeneisen Gebrauchsfertiger Klebemörtel je nach gewähltem Material Schraube und Schraubendreher Fugenmasse und Schablone











Der Rat des Profis

Neben Konsumgütern wie Fachwerk, Ziegeln oder Steinen, die in sehr vorteilhaften Kits enthalten sind und sogar den entsprechenden Mörtel enthalten, bleibt die Verkleidung eine Möglichkeit, eine persönliche und unerwartete Atmosphäre zu schaffen. Diese Art der Dekoration ist besonders wertvoll in Häusern oder Wohnungen mit Volumina, die etwas zu quadratisch und ohne viel Phantasie sind. Know-how - Wohnkultur © La maison rustique - éditions Flammarion, 2006