Kommentare

Wie pflege ich ein Schwimmbad?

Wie pflege ich ein Schwimmbad?

Was für ein Vergnügen, sich im Hochsommer in Ihrem eigenen Schwimmbad abzukühlen! Um dies jedoch voll ausnutzen zu können, ist ein Minimum an Wachsamkeit erforderlich. Wie pflege ich meinen Pool? Welche Tipps können die Qualität des Badegewässers verbessern? Für klares Wasser folgen Sie der Anleitung…

Zusammenfassung:

- Filtern Sie das Wasser in Ihrem Schwimmbad - Desinfizieren Sie das Wasser in Ihrem Schwimmbad - Kontrollieren Sie den pH-Wert - Reinigen Sie das Schwimmbad in Ihrem Schwimmbad - Jedes Problem hat seine Lösung!

1. Filtern Sie das Wasser in Ihrem Pool

Schlüsselschritt bei der Wartung Ihres Pools: Filtration! Dies wird mechanisch durch die Wasserpumpe und den Filter sichergestellt, deren Größe an das Volumen Ihres Pools angepasst werden muss. Beachten Sie die folgenden einfachen Regeln: * Die Filtration muss täglich erfolgen. * Wir filtern nur tagsüber, wenn UV-Strahlen vorhanden sind. * Die Verwendung eines Flockungsprodukts verbessert die Leistung des Filters. * Die Filtrationszeit entspricht der Hälfte der Wassertemperatur. Beispiel: Für Wasser bei 20 ° 10 h Filtration zählen. * 1 bis 2 mal pro Woche werden die Skimmerkörbe gereinigt und der Filterdruck wird über das Manometer überprüft.

© NA

2. Desinfizieren Sie Ihr Poolwasser

Zweiter wichtiger Schritt für die Wartung Ihres Pools: Desinfektion! Diese chemische Behandlung ist wichtig, um im Wasser schwebende Mikroorganismen zu entfernen. Auf dem Markt finden Sie viele Produkte, mit denen Sie das Wasser Ihres Schwimmbades desinfizieren können: * Chlor: Es ist ein ausgezeichnetes antibakterielles und algenbekämpfendes Mittel. In Kieselsteinen, in Pulverform oder in flüssiger Form glänzt es durch seine einfache Handhabung und seine geringen Kosten. Beachten Sie jedoch, dass es bei den empfindlichsten Personen zu Augen- und Schleimhautreizungen kommen kann. Um Enttäuschungen zu vermeiden, halten Sie einen Chlorgehalt zwischen 1,5 und 2 Milligramm pro Liter ein. * Brom: Brom hat im Gegensatz zu Chlor den Vorteil, keinen Geruch zu haben. Seine starke antibakterielle, antimikrobielle und algenbekämpfende Wirkung garantiert Ihnen klares Wasser, das zum Schwimmen geeignet ist. Einziger Nachteil ist sein Preis, der 40 bis 50% höher ist als der von Chlor! * Aktivsauerstoff: Wird zusätzlich zu Chlor oder Brom verwendet, entfernt Aktivsauerstoff organische Substanzen, die in Wasser suspendiert sind. Geruchlos und nicht reizend, ist es der ideale Verbündete für die Desinfektion Ihres Poolwassers. Als Sahnehäubchen ist Aktivsauerstoff ein ökologisches Produkt, das keine Rückstände hinterlässt!

3. Überprüfen Sie den pH-Wert

Idealerweise sollte der pH-Wert Ihres Pools zwischen 7,2 und 7,5 liegen. Überprüfen Sie in der Hochsaison den pH-Wert des Wassers 2 bis 3 Mal pro Woche. Verwenden Sie dazu ein elektronisches Gerät namens pH-Meter oder pH-Papierstreifen (die den Vorteil haben, viel billiger zu sein). Beachten Sie außerdem, dass ein ungeeigneter pH-Wert die Wirksamkeit von Desinfektionsmitteln (insbesondere Chlor) beeinträchtigen kann. Also sei vorsichtig!

4. Reinigen Sie den Pool Ihres Pools

Nachdem Sie Ihr Poolwasser gefiltert und desinfiziert haben, können Sie mit der Reinigung fortfahren. Hierzu ist ein wenig Ellbogenfett erforderlich! Bewaffnen Sie sich mit einem Kescher und entfernen Sie die Blätter und anderen Abfälle, die auf der Oberfläche schwimmen. Schrubben Sie dann mit einem magischen Schwamm die Wasserleitung kräftig ab, was dazu neigt, die Auskleidung Ihres Pools zu verstopfen. Um den Boden des Beckens so gut wie möglich zu reinigen, aktivieren Sie den Roboter und lassen Sie ihn für die erforderliche Zeit einwirken. Beachten Sie, dass diese Vorgänge in der Hochsaison täglich wiederholt werden müssen!

5. Jedes Problem hat seine Lösung!

Um Ihren Pool ordnungsgemäß zu warten, müssen Sie in der Lage sein, jedes spezifische Problem zu identifizieren, um eine angemessene Antwort zu erhalten. Wir können uns erinnern, Pell-mell: * Grünes und trübes Wasser: Dies signalisiert im Allgemeinen das Vorhandensein von Algen in Ihrem Pool. Die Lösung ist dann, Schockchlorierung anzuwenden und den Filter und die Skimmer zu reinigen. * Durchscheinendes rotes oder grünes Wasser: Dies kann das Vorhandensein von Metallpartikeln in Suspension im Wasser anzeigen (Eisen bei roter Färbung und Kupfer bei grüner Färbung). In diesem Fall kann das Problem durch die Verwendung eines Metallmaskierungsmittels behoben werden. * Weißes Wasser: Dies kann auf ein Ungleichgewicht im pH-Wert Ihres Pools hinweisen. Tauchen Sie dazu einen Streifen pH-Papier in das Wasser Ihres Teiches. Wenn diese Diagnose richtig ist, beheben Sie das Problem mit einem pH-Korrektor (pH plus oder pH minus). * Der starke Chlorgeruch: Paradoxerweise deutet dies in der Regel auf einen zu geringen Chlorgehalt hin! Um diese Art von Unannehmlichkeiten zu vermeiden, ist es ideal, eine automatische Dosierpumpe zu verwenden. Der Kauf ist sicherlich teuer, befreit Sie jedoch von den Einschränkungen, die mit der Desinfektion des Beckens verbunden sind.

Video: Tipps zur Poolpflege (Kann 2020).